Sally Perel

"Zeitzeugen sind die besten Geschichtslehrer!"

Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10, 11 und 12 nahmen am 20.03.2013 an einer außerordentlich bewegenden und beeindruckenden Veranstaltung mit Sally Perel in der Aula der Peter-Weiss-Gesamtschule teil.
„Ich war Hitlerjunge Salomon“! In eindringlicher Weise berichtete Sally Perel von unfassbaren, von aberwitzigen Erlebnissen und von der inneren Zerrissenheit, die dieses Doppelleben forderte und von unermesslich schmerzlichen Verlusten: Seine Mutter Rebekka, sein Vater Israel und seine Schwester Bertha fielen dem Holocaust zum Opfer. Während Sally Perel, der dem Holocaust in der Uniform der Nationalsozialisten entkam und als Hitlerjunge Jupp Perjell überlebte, seine ergreifende Lebensgeschichte schilderte, war die Aula von einer gebannten Stille erfüllt.

sally perel

Seine Hoffnung richtet Sally Perel an die Schülerinnen und Schüler, an die Jugendlichen und die (jungen) Erwachsenen zu Beginn des 21. Jahrhunderts, dass sie sich ihrer Verantwortung bewusst sein mögen, dass ein solches unsagbares und unermessliches Verbrechen gegen die Menschlichkeit nie wieder geschieht.


IchRaum05.jpg