Internationale Kontakte

Zusammenarbeit und Partnerschaft

Nach dem Abschluss eines bilaterales Fremdsprachenprojektes mit einer Schule in Kielce, Polen und einem dreijährigen Schulprojekt mit Schulen in Schweden, Polen und Italien, hat die Peter-Weiss-Gesamtschule mittlerweile weitere internationale Kontakte aufgebaut:

Eine zusammenfassende Übersicht über unsere internationen Kontakte finden Sie in unserem aktuellen Flyer.

Um den Europagedanken an unserer Schule noch stärker zu verankern, wurde ein Europacurriculum  erarbeitet, das einen Einblick geben soll, in welcher Form europarelevante Themen an unserer Schule im Unterricht behandelt werden. Unser (langfristiges) Ziel ist es insbesondere auch, die vorhandenen Überschneidungspunkte zwischen den einzelnen Fächern zu nutzen und ein fächerübergreifendes projektorientiertes Arbeiten zu ermöglichen.  Des Weiteren soll das Europacurriculum als Grundlage dazu dienen, die Teilnahme an Europäischen Wettbewerben, Workshops oder Planspielen zu koordinieren, Projekte mit anderen Schulen im Rahmen unserer internationalen Kontakte und Schulpartnerschaften auszubauen und unseren Schülerinnen und Schülern aktuelle Themen mit Europabezug näher zu bringen. In der Europa AG können sich unsere Schülerinnen und Schüler in Theorie und Praxis mit europäischen Fragestellungen befassen.

Die bilingualen Lerngruppen der Peter-Weiss-Gesamtschule unternehmen im 7. Jahrgang zusätzlich zu den übrigen Klassenfahrten eine fest im Fahrtenprogramm verankerte Fahrt nach England. Neu im Schulprogramm sind regelmäßige Fahrten der Französischkurse nach Liège (Jahrgänge 6, 8 und 11) und nach Paris (Jahrgang 10).

Die PWG beabsichtigt, im Rahmen eines Erasmus-Projekts die internationalen Kontakte im Jahr 2017 noch zu erweitern und zu intensivieren. Dazu wurde eine  Schulentwicklungsgruppe „Internationale Kontakte“ gegründet, die dieses Vorhaben intensiv vorantreibt.


IchRaum03.jpg