Praktika an der PWG

Wir bieten alle für die Lehrerausbildung notwendigen Praktika an

Achtung! Für die Praktika ab Februar 2017 sind schon alle Plätze besetzt.

Bitte bewerben Sie sich rechtzeitig für ein Praktikum im Herbst 2017.

Bewerbungen für ein Praktikum richten Sie bitte an den didaktischen Leiter, Bernd Pieper.

 

Eignungspraktikum (möglichst vor Beginn des Studiums)

Das Eignungspraktikum richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die Lehrerinnen und Lehrer werden wollen. Es bietet eine erste Gelegenheit, die Schülerinnen-/ Schülerperspektive durch einen intensiven Blick auf den Arbeitsplatz Schule abzulösen. Es ermöglicht eine aktive Einbindung in den Schul- und Unterrichtsalltag. Die frühen Praxiserfahrungen helfen, den eigenen Berufswunsch vor Aufnahme des Lehramtsstudiums zu überprüfen. Dem dient auch eine Eignungsberatung, mit der dieses Praktikum abschließt. Die Anmeldung erfolgt unter http://www.elise.nrw.de

Orientierungspraktikum

Das Orientierungspraktikum ist in das bildungswissenschaftliche Modul Unterricht und Allgemeine Didaktik eingebunden und wird in der Regel im 2. Semester absolviert. Das Praktikum soll an einer Schule absolviert werden, die nicht selber als Schüler oder Schülerin besucht wurde. Realisiert wird dieses Praktikum an der PWG als vierwöchiges Blockpraktikum.

Berufsfeldpraktikum

Das Berufsfeldpraktikum ist ein obligatorischer Bestandteil des Bachelorstudiums, es muss mit einschlägigen universitären Lehrveranstaltungen verbunden sein. Das Praktikum kann als semesterbegleitendes Tagespraktikum oder als Blockpraktikum durchgeführt werden. 

Praxissemester (ab 2015)

Das Praxissemester findet im zweiten oder dritten Semester der Masterphase des Studiums statt. Es orientiert sich am Schulhalbjahr und der zentrale Lernort ist die Praktikumsschule. Verantwortet wird es von den Hochschulen; ausbildungsfachlich wird es von den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (bisherige Studienseminare) begleitet. Zugleich sollen Lehrforschungsprojekte der Lehrer ausbildenden Universitäten (vor allem aus der Schulpädagogik und der allgemeinen Didaktik) damit verbunden werden. Das Praxissemester soll erste berufliche Handlungskompetenzen als Lehrerin/Lehrer vermitteln sowie in den nachfolgenden Studienteilen ein gezielteres Studium ermöglichen.

 

Tiger.jpg