Trainingsraum

Das Konzept

Mit dem Trainingsraum ist ein Programm verbunden. Dieses Programm unterstützt die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer bei der Lösung von Disziplinproblemen. So wird für alle Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer Unterricht störungsfreier möglich. Das Trainingsraumprogramm stellt eine gute Möglichkeit bereit, die für die Unterrichts- und Erziehungsarbeit und das Lernen in Gemeinschaft für alle – auch für die Störerin und den Störer - gewinnbringend ist. Schülerinnen und Schüler, die den Unterricht stören, sollen einsehen und lernen, dass sie persönlich für das Einhalten von Regeln verantwortlich sind und bei Missachtung entsprechende Konsequenzen zu verantworten haben.

Voraussetzung dafür ist, dass alle Klassen mit dem Prinzip und seinen Zielen intensiv vertraut gemacht worden sind. Dazu gehört zunächst die Kenntnisnahme der leitenden Verhaltensregeln, die in jedem Klassenraum aushängen. Nach wiederholtem Verstoß gegen eine oder mehrere dieser Regeln schickt die Lehrkraft den Störer mit einem Formblatt  in den Trainingsraum. Hier wird er von der/dem Trainingsraumlehrer/in erwartet. Grundlage für das folgende Beratungsgespräch ist ein vom Schüler auszufüllender Bogen, mit dem er zunächst schriftlich sein Verhalten kurz reflektiert, um anschließend einen Plan zur Verhaltensänderung gemeinsam mit der Trainingsraumlehrkraft aufzustellen. Für den Rest der Unterrichtsstunde verbleibt die Schülerin oder der Schüler im Trainingsraum und arbeitet hier selbstständig an Aufgaben aus dem Fachunterricht. Muss ein Schüler oder eine Schülerin wiederholt in den Trainingsraum, werden Elterngespräche geführt.

 

 

IchRaum03.jpg